Hallo, ich bin Selina, 

Coach und Mentaltrainerin für Working Moms

Meine Vision ist es, dir dabei zu helfen, aus deinem Alltagswahnsinn wieder einen lebenswerten Alltag zu kreieren - einen Alltag,

  • der dich wieder glücklich macht
  • in dem du Kraft tanken kannst für deinen herausfordernden Alltag
  • der dir wieder mehr Zeit für dich schenkt und
  • der dich unterstützt, deine eigenen Ziele zu erreichen

... und da alles ganz ohne dieses lästige schlechte Gewissen!

Familie,
Studium,
Vollzeitjob,
Marathon...

Als ich 2015 schwanger war, wurde mir noch in der Mutterschutzfrist gesagt, dass man mir meinen Job nicht frei halten würde. Die Stelle wurde einfach nachbesetzt – unbefristet. Das war für mich ein totaler Schock: Ich hatte mein Kind noch nicht mal geboren und war schon voller Sorge über meine Zukunft!

Deshalb habe ich meine Elternzeit damit verbracht, mich wie verrückt zu bewerben, um nur nicht arbeitslos zu werden. Das hat leider nicht so gut geklappt.

Wahrscheinlich hat man mir meine Panik angesehen. Schlimmer als in meinen wildesten Single-Zeiten stand in meinen Augen: Nimm mich! Es passierte nicht. Also, bin ich brav am ersten Tag nach meiner Elternzeit zu meinem Arbeitgeber gegangen, um mir meine Kündigung abzuholen. Was habe ich mich geschämt.

Dazu kam, dass ich mich in meiner Rolle als junge Mutter so gar nicht wiederfand. Ich litt unter dem Schlafentzug, machte mir ständig Sorgen über meine Zukunft und hatte Probleme damit meinen Körper wieder zu akzeptieren. Mein Leben war nicht das, was ich mir vorgestellt hatte. Und dazu kam, dass ich mich mit meinen Gedanken so allein fühlte. Sollte ich nicht eigentlich total happy und ausgeglichen sein? Ich kam mir falsch vor mit meinen Gedanken. Und ich wusste nicht, wer mir helfen konnte.

Um wieder etwas mehr zu der Frau zurückzufinden, die ich schon vor der Geburt war, begann ich wieder zu dem Sport zu gehen, der mir immer so großen Spaß gemacht hatte. Da entdeckte ich mich wieder. Dort war ich wieder die Frau, die ich schon immer war. Wie gut mir das tat.

Und so begann ich mir langsam wieder ein eigenes Leben aufzubauen. Nicht weil ich egoistisch war, sondern damit ich als Mama glücklich sein konnte.

Um ja keine Lücke in meinem Lebenslauf entstehen zu lassen, habe ich mich entschieden, in mich selbst zu investieren und eine Coaching-Ausbildung zu machen. In der Ausbildung habe ich verschiedene Ansätze gelernt, die ich an mir selbst ausprobierte, um wieder stabiler zu werden. Zu sagen, dass es mir Spaß macht, zu lernen, zu experimentieren und mein tägliches Leben zu optimieren, wäre eine Untertreibung. Ich stellte fest, dass ich mit der Weitergabe dieses Wissens nicht nur den Müttern in meinem Leben half, sondern auch mir selbst.

Nachdem ich ein paar Monate später wieder einen Job gefunden hatte, habe ich diese Ausbildung nebenberuflich weiter gemacht.

2019 habe ich mir zum Ziel gesetzt, meinen ersten Marathon zu laufen. Während des Trainings habe ich gespürt, wie viel mentale Stärke braucht, um sich zu motivieren und dran zu bleiben. So bin ich auf das Mentaltraining gestoßen. Und weil ich immer alles genau wissen will, habe ich auch hier wieder in mich investiert und diese Ausbildung begonnen.

Ich beschloss, das Coaching-Programm zusammenzustellen, nach dem ich als junge Mutter so verzweifelt gesucht hatte. Ein Programm speziell für berufstätige Mütter, die sich verloren und überfordert fühlen und nicht wissen, wie sie das Muttersein mental gesund bewältigen können.

Ich nahm Anleihen bei meinen eigenen Erfahrungen als berufstätige Mutter, bei den verschiedenen Coaching-Methoden, die ich kennengelernt hatte, und bei der Forschung, die ich betrieben hatte, um einen Ansatz und ein Programm zusammenzustellen, von dem ich wusste, dass es anderen berufstätigen Müttern helfen konnte.

Und wenn ich es schaffe, Vollzeit zu arbeiten, zu studieren und einen Marathon zu laufen, dann schaffst du das auch!

Gemeinsam finden wir den Weg, der für dich passt. 

Es muss ja nicht gleich ein Marathon sein...

Ich habe meinen "Working Mom Groove" gefunden. 

Die Rolle als Working Mom ist nach wie vor eine Reise, und ich nehme mir jeden Tag aufs Neue vor, es dort zu genießen, wo ich HEUTE bin.

Ich habe das Glück, einen Werkzeugkasten voller Ideen, Tricks und Verfahren zu haben, die es mir ermöglichen, mich (größtenteils) im Griff zu haben! 

Ich weiß, was ich für mein Wohlbefinden priorisieren muss, und wenn ich mich nicht so gut fühle, kann ich darauf wetten, dass es daran liegt, dass ich das vernachlässigt habe.

Meine Mission

Ich bin voller Dankbarkeit, wie weit ich auf meinem eigenen Weg gekommen bin, und so hart das erste Jahr für mich auch war, ohne diese Herausforderungen hätte ich nicht all das gelernt, was ich heute weiß.

Und genau das ist meine Mission mit meinem Coaching: Ich möchte meine Lektionen, meine Erkenntnisse und meine Ideen mit dir teilen und ich möchte von deinen Kämpfen, deinen Ängsten und deinem Stress hören. Ich möchte, dass du deine Karriere genießen kannst, für die du so hart gearbeitet hast. Du hast deine Leidenschaft und dein Herzblut in deinen beruflichen Erfolg investiert. Nun bist du Mama. Ein sehr erfüllender Job. Ein wunderbares Gefühl. Aber etwas fehlt. Irgendetwas ist auf der Strecke geblieben. Du. Deine Ziele, deine Träume, deine Wünsche.

Eine Working Mom zu sein, ist eine Herausforderung, ja. Aber es kann auch Spaß machen. Ich möchte dir dabei helfen, diesen Freiraum zu finden - dich selbst zu finden und herauszufinden, wie deine Rolle als Working Mom für dich aussieht.

"Du bist die Einzige, die deinen Kindern eine glückliche Mutter schenken kann, die das Leben liebt."

Unsere Gesellschaft braucht mehr glückliche Mütter. Du bist diejenige, die das ändern kann, und ich kann dir dabei helfen.

Möchtest Du endlich Deine Superpower wiederfinden?